Computerspielen aufhören – Spielsucht 🙌  Zocken bekämpfen mit Manfred Spitzer

Computerspielen aufhören – Spielsucht 🙌 Zocken bekämpfen mit Manfred Spitzer


Welcome to my new video.
The title of this video is:
“Counter Strike and Warcraft – never again”
What’s it all about today?
I used to play Counter Strike earlier,
what did you like to play?
Write it down in the comments.
Well as you know the biggest Youtube-Channels in Germany are
Gaming-Channels like “Gronkh” and “Kontor.TV”
The question is: What impact does computer games have on you?
There is an interview with the media scientist Manfred Spitzer.
He replies to the question: Which symptoms has an internet-junky?
When someone is shooting around in the online RPG World of Warcraft almost all around the clock
he is suffering when he is suddenly offline.
There are similar withdrawal symptoms as
at drug addicts.
Alot of time is needed to get them away from the computer and and that game.
Often these young people are only avatars
in their virtual world
and have to re-learn that real-life can be interesting and and exciting.
Its hard to imagine but they threaten to kill themselves
or to chop off his left hands when they are not allowed to be online anymore.
The young people are sitting in their rooms all the time and barely move.
You probably also know the problem that when you are gaming alot then you are getting lonely with time.
I want to tell you my story.
I got my first computer at the age of 13.
I was completely fascinated.
Then I started playing computer-games
and someday I spent almost all of my free-time
on the PC.
I always played a lot there although with friends but sometime you are getting also lonely.
I mainly played role-playing games: “Age of Empires”, “Baldurs Gate” but also “Counter Strike”.
I had less and less time for hobbys or sports or school…
My sister can confirm that I sometimes got agressive when someone wanted to take away the cable
of my computer.
So I was like a drug addict as I was computer addict as also alot of other people are.
One day – I was 19 years old – I was asking myself:
What am I doing with my time?
Other people do sports – they are maybe in a basketball-club and the learn something they have capabilities
and I waste my time on the computer.
At that point I said I want to do
something real with my life.
I made a decision one day and I thrrow all my
computer-games in the trash.
Also the games on the mobilephone and since then I never again palyed these games and
I never started again.
Life is alot nicer and you can be happy
about small things again.
Computergames very often promote egoism.
You are alone frequently and its about yourself.
You must try to win – to kill as many people as you can.
You are your own boss.
You get blunted. You get insensitive for the suffering of others. You are constantly killing people and you are even happy about that.
That has a strom influence on your mind and feelings.
So you don’t really learn social things while gaming – You learn how to kill others.
Thats not really social competence or is someone of you out there thinking it is?
Real life, on the other hand, is so worth living!
Don’t miss it.
It’s quite strongly generalized. There are also game where you can learn something. For example “Sims”.
Yes there are. Ok, thats right.
If you decide today, you need to know, it will not be easy.
While Gaming you have constantly stimuli and you get more and more and in real-life
that’s not always the case.
If you study, sometimes you have to learn for three months for a test.
You learn eight hours a day and no reward in sight.
But I want to motivate you: hold on, even if it is hard.
And how do it – its not easy – for me it was so that God has given me the strength.
You can set goals. Set the goal for example: I want to become an engineer.
And then you can reach that goal step by step.
I can tell you it is a marvelous feeling when you worked hard and maybe studied for five years
and you reached a degree
and then it is just wonderful when you hold
that degree in your hand.
And when you don’t just not play computergames but you do something positive for society and humanity…
There are other cases as well you may also know them.
I have a friend, where things went differently.
He was also addicted to computergames. He played alot of “World of Warcraft” and “Tekken” and such.
He is now in his thirties and he still can not stop.
And that’s really not nice.
He is living alone in a house and it is a mess. He does not care about the house nor about the garden.
He has no social competence. Ho doesn’t know
how to dress adequately.
He gained weight and he feels
uncomfortable among people.
He does not earn his own money, he is always ant home.
It can also end like this and I want to motivate you:
Do not let your life be like this.
Now I want to motivate you: I ask you: Do something with your live, throw the computergames away.
Take your life in your own hands, do things even as they do not seem to be exciting.
Take your life in your own hands.
Write down some comments,
I will answer them defenitly.
As always: Truth matters!
See you next time.
Subscribe

30 thoughts on “Computerspielen aufhören – Spielsucht 🙌 Zocken bekämpfen mit Manfred Spitzer”

  1. 0:56"Wenn einer beim Online Rollenspiel World of Warcraft rumballert […]"

    Ok, reicht, mehr muss man nicht mehr hören

  2. Das Leben ist scheisse und die Menschen sind scheisse. Lieber hock ich 10h am Tag und spiele und kann frei sein und machen und tun was immer mir beliebt als ständig von irgendwelchen Regierungscheffutzis moralische Werte aufgezwungen zu bekommen. In Spielen kann ich einfach alles tun, von Autos klauen bis hin zu Menschen töten und das gefällt mir zwar mag das für manche sadistisch klingen aber soll ich leugnen was ich bin und Tag und Nacht gegenüber der Öffentlichkeit falsches Verhalten aufspielen? Nein, ich lass mir von dieser selbstsüchtigen und aufzwingenden Spezies nicht vorschreiben was ich zu mögen hab. Es macht einen nur noch depressiv 24/7 irgendwelche sinnlosen Aufgaben zu lösen die weder die Welt noch einen selbst keinen Schritt weiterbringen und nur fertigmachen. Lieber bleib ich dem was ich hab treu und lerne dadurch mehr über das echte Leben als das Leben selbst es tut. Counterstrike ist nichts im Vergleich zu den Spielen die heutzutage produziert werden, weil die heutigen zum einen realistischer sind, geschichtliche oder philosophische Lehren mitbringen (nein, ich meine nicht spiele wie GTA), sodass man dort mehr lernt als in der Schule oder sonst wo und man so auch die Sachen bis zum Tod im Kopf behält und nicht aus Leistungsdruck irgendwelche beschrifteten und langweiligen Karteikarten ins Hirn quetscht, bei dem der Inhalt schon 1 Tag nach der Prüfung aus dem Kopf verschwindet und man so auch nichts fürs Leben lernt (wie auch schon oben gesagt). Du kannst ruhig versuchen das zu kontern aber es wird schwer sein, weil nun mal Fakt ist dass jeder heutzutage Sklave seiner selbst ist, weil man gezwungen ist nach der Pfeife des Staates zu tanzen und warum sollte man nicht versuchen, sich aus diesem Gefängnis einen Ausweg zu bahnen und jeden Hilfe, die einem mehr Freiheit anbietet, anzunehmen?? Viel Glück jedenfalls, denn es gibt einen erheblichen Unterschied zwischen süchtigen Menschen und einfach Menschen, die eine Auszeit brauchen und Zeit, sich abzureagieren. Du kannst ruhig versuchen, alle in eine Schublade zu stecken und sie, nur weil sie ein Spiel spielen, verrückt oder sonstwas zu nennen, aber es entspricht nunmal nicht den Fakten, welche in einer Argumentation wie dieser unerlässlich sind!

    Ps: ich bin 15

  3. Der Grundgedanke, über Suchtverhalten aufzuklären, ist definitiv nicht falsch, und man merkt auch dass du dir Mühe gegeben hast, es auf deine Art darzustellen.

    Was ich aber doch los werden möchte:
    Zunächst einmal nennst du Kontor. Tv als Beispiel für einen großen Computerspiel Yt Kanal.. komm schon, das ist ein Musiklabel, dat hat damit net viel am Hut ^^

    Aber zum eigentlichen Punkt, als zweiten Kanal nennst du noch Gronkh, damit als Repräsentant für die LetsPlayer Szene.
    Und da würde ich gerne einhacken. Die von dir angesprochenen positive Verstärkung des selbstständigen Spielens bleibt beim Zuschauen aus,
    daher hat das Konsumieren von LetsPlays meiner Meinung nach nicht viel mit dem eigentlichen Thema, Computerspielsucht, zu tun.
    Es ist eher wie sich eine Serie anschauen, mit Kommentator und dem Spiel als visuellen Inhalt. Ob man nach Serien süchtig ist, ist natürlich ein anderes Thema –
    Hier wollte ich einfach einmal darstellen, dass man diese Themen vielleicht doch besser trennen sollte.

    Deswegen wäre ich auch vorsichtig unter einem Letsplay Video Werbung für dieses hier zu machen, es könnte von vielen Leuten eher als Vorwurf aufgefasst werden.

    Nichts desto trotz ist das natürlich nur ne Kleinigkeit am Rande, die der eigentlichen Ausage des Videos nicht im Wege steht 🙂

  4. Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ Jiddu Krisnamurti
    Das Wissen über unsere Geschichte der letzten 200 Jahre ist nicht vorhanden und wird an den Schulen weitestgehend ausgeblendet. Deshalb ist es jetzt wichtig das nachzuholen.
    Es geht um das Überleben unserer Völker !!!

    Dazu unser Buch als kostenlose PDF-Datei auf der Seite: http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg für die deutschen Völker !

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

  5. Du weisst doch gar nicht wovon du redest, du denkst du hast ne ahnung von der jugend, du bist n scheiss religiöser Fanatiker

  6. Mutig und sehr wichtig das du dieses Thema ansprichst – Danke! Suchtprobleme – https://youtu.be/CzLB0ycfeAc

  7. Willst du etwa pauschalisieren?

    Ich zocke zum Vergnügen, gerne auch im Singleplayer oder online mit einem bis sieben Freunden (vom Spiel abhängig).

    Freunde die ich sowohl im realen Leben kenne als auch Freunde aus der entgegengesetzten Ecke von Deutschland bzw. halb Europa (Server bedingt) machen das Spielen alles andere als einsam.

  8. Gott dieses Video ist einfach nur eine Qual das ist eine Verdammt eingeschränkte Meinung von dir ich spiele Seit meiner Kindheit schon immer Spiele Egal ob "Killer" spiele wie es die Medien nennen würden oder wunderbare spiele wie Life is Strange und beim Teutates Vereinsamt bin ich nicht xD

    Und was ich immer und immer wieder nicht verstehe bei solchen Videos egal ob von den Medien oder wie ich Grad sehe von dir wieso geht ihr nur mit Fingerspitzen an das Thema heran
    Ja man will bei so welche Spiele wie Counter strike gewinnen und Ja man Freut sich dann mal auch wenn man jemand anderen getötet hat aber das ist nicht das echte Leben das ist ein verdammtes Spiel Genau wie Football ein Spiel ist man Freut sich wenn man jemanden Um schmeißt um ans Ziel zu kommen man bekommt also Glücks Gefühle allein weil Man jemanden der einem Im weg steht verletzt und meine Frage da ist warum ist das weniger gefährlich als ein Spiel bei dem man nur vorm Computer hängt?

  9. Alter lass mich! 😭😭😭😭😭😭 Ich will mich nicht von CS:GO , GMOD , PUBG , Sims4 ,Terraria und und und (hab viele Spiele) trennen. Und das muss ich auch nicht den ich bin nicht süchtig! Wirklich den bei schönem Wetter geh ich raus nimm mir ein Buch (momentan Harry Potter) und lese 🙂 natürlich habe ich ein kleines verlangen nach ein paar spielen aber nur weil sie Spaß machen und nicht weil ich süchtig bin.
    Ich meine wenn ich mich mit Kumpels verabrede ist da doch die Lust irgendetwas zu machen und ich fahr dan nicht mit ihnen Fahrrad weil ich süchtig bin sondern weil es Spaß macht.
    Freizeit Aktivitäten macht man nunmal aus Spaß es ist nicht gleich immer eine Sucht.
    Oder stempelt ihr auch Leute als Schwimm süchtig ab nur weil sie Std lang am tag schwimmen??? Nein also last uns Gamer einfach inruhe und macht euren eigenen Dreck.

    Leben und leben lassen.

    Lg
    ErKäf 🙂

    PS: Zocke jeden Tag viele Std und nun bin ich in Frankreich im Urlaub hab seid 2wochen nicht gezockt und ohhhh hab voll die "Entzugserscheinungen" (nicht mir geht's gut)

  10. dieser moment wenn jemand versucht hobby wissenschaftlich zu sein.
    einfach traurig…
    und wenn du in deiner jugend keinen plan hattest wie du mit deiner zeit umgehst um zu zocken und die welt zu entdecken ist das schlimm.
    aber wenn du leidenschaftlich spielst und spaß daran empfindest ist das auch gut so
    ja es gibt suchtis
    aber du bringst nur klischee beispiele und Menschen mit extremen auswirkungen
    jeder weiß mitlerwieße das sich computerspiele spiele positiv auf dein gehirn und deine sozialkompetenz auswirken
    und du erzählst so als hättest du ewig gezockt redest aber von in wow rumballern
    ehrlich?
    hast wahrscheinlich 10 sekunden gespielt und dann schuldgefühle bekommen weil mammie negativ gegenüber computerspielen eingestellt ist…
    sad life…

  11. Bin gerade offline gegangen mit dem Entschluss dass es Reicht und Zeit wird meine Gewohnheiten zu ändern hoffentlich gelingt es mir

  12. Im Falle einer Sucht kann ich dir nur zustimmen. Aber ich finde, Computerspiele sind mittlerweile ein wertvolles Kulturgut. Denn wenn man mit ihnen richtig umgeht, kann man so einiges von ihnen lernen. Wie zum Beispiel Englisch, Geschichte, Politik und das designen von Grafiken, auch habe ich neue Freunde getroffen (aus denen auch im "echten" Leben gute Freundschaft geworden sind). Ohne solcher Einflüsse, wäre ich Heute nicht die Person die ich bin. Und hat es mir geschadet? Nein! Ich bin in der 12 Klasse, habe super Noten, gehe 4 mal die Woche zum Sport und wenn ich bock habe zocke ich halt mal ne Runde HOI4, Age , EU4 , RR oder CS.

    Alles im allen habe ich dem zocken viel zu verdanken und ich werde meinen Kindern dies ganz sicher nicht verbieten.

  13. Finde du hast ein gutes Video gemacht mit gutem content. Besser wie 99% aller Videos die in youtube geladen sind.
    Ich gehöre auch zu der gefährdeten Gruppe die leicht von Dingen süchtig werden kann. Zum Glück bin ich selbsteinsichtig und selbstreflektiert und weiss ab wann der Konsum gefährlich wird.
    Ich nehme mir nun vor nur noch wenig Computer zu spielen da ich in den games die ich spiele sowieso schon zu den besten zähle und niemanden was beweisen muss. Danke thumbs up!

  14. Erstaunlich wie du nur über den kleinsten teil der gamer redest und 1:20 wo redet dort jemand über sich umbringen oder sich den arm abhacken

  15. COUNTER STRIKE IST KEIN RPG IDIOT und auserdem kann man ja auch computerspiele spielen mit freunden damit man nicht allein ist

  16. Das zocken hat komplett mein Leben zerstört! Ich saß wirklich an Tagen wo Schule war 9 Stunden vorm pc, und in den Ferien/Wochenende locker 15 Stunden. Ich ging nie mit meiner Familie oder Freunden irgendwo hin. Und der Schule wurde ich auch sehr schlecht war nur noch müde und habe garnicht mehr aufgepasst. Habe auch schon viel zu viel Geld investiert locker 2 tausend Euro für skins usw. Monitore habe ich 3 zerstört weil ich auch aggressiv wurde. Ich verlor Freunde und fast den Schulabschluss. Ab dem Zeitpunkt wo mir gesagt worden ist „samu wenn du jetzt nicht dein Leben in den Grief bekommst, wirst du später mal Obdachlos sein“ ab da dachte ich mir „fuck ich muss was ändern“ und ja es hat geklappt eines Tages habe ich alles in den Keller gestellt was ich zum zocken hatte jetzt abgesehen vom Handy. Ja und so habe ich es geschafft meine Sucht abzubekommen. Die ersten Wochen waren sehr schwer aber dann ging es wieder. Hab sogar ne Freundin gefunden. 🤪😂

  17. Manfred Spitzer ist ein blöder Schwätzer der keine Ahnung hat,warum macht mal keine ein Video über die Verblödung durch Bibel&Co ?

  18. Typen wie du sind nur neidisch weil die Kinder lieber die Zeit am Computer verbringen als in der dämlichen Bibel zu lesen,zu beten und Gott ständig zu preisen !

  19. 2:47 "Und bei Computerspielen ist es ja auch so, dass sie eigentlich oft den Egoismus fördern"
    Hast du in Counter-Strike nicht gelernt, dass man nur mit Teamplay gewinnt?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *